Prüfe Backlinks mit dem Backlink Checker

Finde Backlinks zu deinen Seiten und überprüfe ihre Relevanz!

Kostenloser Backlink Check und Tools

Prüfe die Backlinks und Ankertexte Deiner Website mit unseren kostenlosen Backlink Tools.

frontpage_keyboard
BACKLINK CHECK

Prüfe Deine Backlinks

Finde mit dem kostenlosen Backlink Check schnell und einfach die Backlinks jeder beliebigen Website - egal ob Deine eigene oder die eines Kunden oder Mitbewerbers. Analysiere Dein Backlinkprofil oder lass dich von den Backlinks Deiner Konkurrenten inspirieren, um neue Ideen für Deinen Linkaufbau zu entwickeln und Deine Suchmaschinen Rankings zu verbessern.

frontpage_lupe
ANKERTEXT CHECK

Analysiere Deine Ankertexte

Für ein natürliches Backlinkprofil spielen die Ankertexte Deiner Backlinks eine wichtige Rolle. Analysiere mit dem kostenlosen Ankertext Check die Linktexte, die auf Deine Website verweisen, und prüfe so, ob Deine Website ein natürliches Linkprofil aufweist. Wir geben Dir außerdem wichtige SEO-Tipps für die Optimierung Deiner Ankertexte.

frontpage_ranking
BACKLINK MONITORING

Überwache Deine Backlinks

Mit der Backlink Analyse von Seobility hast Du auch langfristig die Backlinks Deiner Website im Blick. Beobachte die Entwicklung Deiner verweisenden Domains im Zeitverlauf und prüfe, welche Links Du im Vergleich zur Vorwoche dazugewonnen oder verloren hast. Nutze außerdem das Linkaufbau Tool, um Dir individuelle Möglichkeiten für den Linkaufbau anzeigen zu lassen.

SEO Tool für die Offpage-Optimierung

Backlinks sind einer der wichtigsten Faktoren für ein hohes Ranking bei Suchmaschinen wie Google. Dabei geht stets Qualität vor Quantität, denn die Relevanz und der Trust Deiner Linkquellen sowie das Themenumfeld der gesetzten Links sind deutlich wichtiger als die bloße Anzahl an Verlinkungen. Mit dem kostenlosen Backlink Check SEO Tool findest Du schnell, einfach und ohne Registrierung alle Links, die auf Deine Website verweisen. Das Tool zeigt Dir nicht nur die gesamte Anzahl an Backlinks an, sondern auch die der verweisenden Domains, IP-Adressen und C-Klassen. Außerdem erhältst Du eine übersichtliche Auflistung Deiner Backlinks und siehst für jeden Link, ob es sich um einen follow oder nofollow, Text- oder Bild Link handelt und welcher Ankertext vergeben wurde. So kannst Du Dein Linkprofil im Detail analysieren. Dafür musst Du kein Suchmaschinen Profi sein, denn das Tool zeigt Dir übersichtlich und selbsterklärend die wichtigsten Linkquellen an und hilft so auch Einsteigern bei der SEO-Analyse ihrer Website.

Erhalte Dein aktuelles Backlinkprofil

Prüfe mit dem kostenlosen Backlink Check schnell und einfach, welche Backlinks auf Deine Website verweisen. Gib einfach die Domain ein und schon prüft das Backlink Tool, wie gut die Website im Web verlinkt ist. Die Datensätze werden in nur wenigen Sekunden mit unserer Datenbank abgeglichen und Dir hier direkt angezeigt. Zudem wird die Datenbank sehr schnell aktualisiert, sodass neue und verlorene Backlinks in nur wenigen Tagen erkannt und angezeigt werden können. Mit unserem kostenlosen Backlink Check bekommst Du so nicht nur ein umfangreiches, sondern auch aktuelles Linkprofil und das völlig kostenlos.

Warum solltest Du Deine Backlinks checken?

Google achtet sehr auf die Relevanz von externen Verlinkungen, da in den Anfangszeiten der Suchmaschinenoptimierung in diesem SEO Bereich sehr viel Spam betrieben wurde. Ein Backlink sollte deshalb immer auf natürliche (freiwillige) Weise gesetzt werden (mehr Infos zu unnatürlichen Links findest Du in den Richtlinien für Webmaster von Google). Gerade Websites, die bereits länger bestehen, könnten jedoch noch „toxische“ Verlinkungen aufweisen, die bereinigt werden sollten. Mit dem Backlink Check SEO Tool kannst Du einfach und kostenlos eine Linkanalyse durchführen und schädliche Links somit schneller identifizieren. Ein weiterer Nutzen des Backlink Checks: Du kannst auch Websites Deiner Konkurrenz mit unserem Tool analysieren und deren Linkquellen identifizieren. Auf diese Weise erschließt Du dir für Deine eigene Website neue potentielle Quellen für den Linkaufbau. Damit bietet Dir das Tool eine wichtige Hilfestellung für die Offpage-Optimierung Deiner Website, ohne dass Du dafür einen teuren Monatspreis zahlen musst.


Die wichtigsten Eigenschaften von Backlinks

Es gibt viele unterschiedliche Kriterien, die die Qualität Deines Linkprofils beeinflussen und die Du im Auge behalten solltest. Diese lassen sich zu zwei grundsätzlichen Faktoren zusammenfassen: die Domainpopularität und der Trust, der von Deinem Backlinkprofil ausgeht. Man kann dies auch mit Quantität und Qualität beschreiben: einerseits ist es natürlich wichtig, dass möglichst viele Webseiten mit Links auf Deine Website verweisen. Aber auch die Qualität der Backlinks und linkgebenden Seiten ist entscheidend. Je vertrauenswürdiger und hochwertiger die linkgebende Seite ist, desto mehr kann Dir ein Link von dieser Seite dabei helfen, Deine Position in den Suchergebnissen zu halten oder zu verbessern.

Um diese beiden Aspekte Deines Linkprofils zu bewerten, sind grundlegend folgende Faktoren wichtig:

  • arrow

    QUANTITÄT DER LINKS

    Ein wichtiger Faktor ist die Anzahl der verschiedenen Backlinks, die auf Deine Website verweisen.

  • arrow

    DOMAINS

    Auch die Anzahl der unterschiedlichen Domains, von denen die Links zu Deiner Website stammen, ist wichtig. Je mehr verweisende Domains, desto besser.

  • arrow

    IP-ADRESSEN

    Von wie vielen unterschiedlichen IP-Adressen kommen die Backlinks Deiner Website? Auch hier gilt: es sollten möglichst viele verschiedene IP-Adressen auf Deine Website verweisen.

  • arrow

    C-KLASSEN

    Nicht nur die unterschiedlichen IP-Adressen, sondern auch deren Netzklassen (z.B. 215.19.XXX.XXX) sind wichtig, da verschiedene Hosting-Provider unterschiedliche Netzklassen nutzen. Sind zu viele Links von der gleichen C-Klasse, so könnte das als künstliches Linkbuilding seitens Google gewertet werden und zu einer Penalty führen.

  • arrow

    ANKERTEXT

    Textlinks sind die häufigste Form der Verlinkung. Hier wird schlicht ein Wort oder eine Wortgruppe (= Ankertext) mit einem HTML-Link versehen. Diese Art von Backlinks ist für den Googlebot am einfachsten zu erfassen. Der Ankertext gibt Google dabei Auskunft darüber, worum es auf der verlinkten Seite geht.

  • arrow

    BILDLINKS

    Auch Bilddateien können verlinkt werden. Häufig ist das bei Werbebannern der Fall, aber auch Fotos und Illustrationen werden häufiger verlinkt.

  • arrow

    NOFOLLOW, SPONSORED, UGC

    Links, die mit einem “nofollow”, “sponsored” oder “ugc” (user generated content) Attribut gekennzeichnet sind, signalisieren Google, dass kein “Linkjuice” an die verlinkte Seite weitergegeben werden soll. Solche Links sind daher weniger für das Ranking Deiner Website wert als follow Links.

  • arrow

    POSITION DES LINKS

    Backlinks, die im Fließtext einer Webseite platziert werden, werden von Google als deutlich relevanter angesehen als Links, die sich beispielsweise im Footer oder in der Sidebar befinden.

Wie Du siehst, gibt es viele unterschiedliche Faktoren, die Dein Linkprofil auszeichnen. Entscheidend ist dabei ein ausgewogenes Verhältnis von Quantität und Qualität Deiner Backlinks. Google ist in den letzten Jahren durch verschiedene Algorithmus-Updates immer besser darin geworden, die Linkprofile von Websites für Rankingzwecke auszuwerten. Wenn Du dich mit der Suchmaschinenoptimierung Deiner Website beschäftigst, solltest Du daher neben der Content Optimierung immer darauf achten, wie gut Deine Website im Web verlinkt ist und ob Dein Linkprofil natürlich wirkt. Der kostenlose Backlink Check hilft Dir dabei, die Quellen Deiner Backlinks zu identifizieren und herauszufinden, ob Du auf eine natürlichere Verteilung von Links achten solltest. Neben Deiner eigenen Website kannst Du natürlich auch die Backlinks Deiner Mitbewerber kostenlos analysieren. So findest Du schnell neue potentielle Linkquellen, die Du für Dein Linkbuilding nutzen kannst, um damit Dein Google Ranking zu verbessern.


Optimiere Dein Backlinkprofil

Wie oben beschrieben nutzt Google eine Vielzahl unterschiedlicher Kriterien, um die Backlinks einer Website zu bewerten. Hat Deine Website beispielsweise sehr viele nofollow-Links, die von wenigen unterschiedlichen IP-Adressen stammen, so kann das für Google bereits ein Signal dafür sein, dass Du künstliches Linkbuilding betrieben hast. Es ist deshalb wichtig, dass Deine Backlinks sauber verteilt sind, denn viele verweisende Domains alleine reichen nicht. Die Links sollten idealerweise auch von verschiedenen IP-Adressen und Subnetzen kommen. Liegen die meisten Deiner Linkquellen beim gleichen Hoster, so haben sie oftmals eine ähnliche IP-Adresse und gleiche C-Klasse innerhalb der Adresse – ist dies sehr oft der Fall, besteht wiederum die Gefahr, dass Google Dein Linkprofil als unnatürlich einstuft. Sind die verweisenden Domains hingegen bei verschiedenen Hosting-Providern verteilt, so haben sie nicht nur unterschiedliche IP-Adressen, sondern auch verschiedene C-Klassen, wodurch Dein Backlinkprofil viel natürlicher aussieht. Ob dies der Fall ist, kannst Du mit dem kostenlosen Backlink Check auf einfache Weise herausfinden. Dies ermöglicht es Dir, geeignete Maßnahmen für die Optimierung Deines Linkprofils abzuleiten.

Interessante Links zum Thema Backlinks

Onpage- und Offpage-Optimierung als Grundlage für hohe Suchmaschinen Rankings

Trotz der hohen Bedeutung von Backlinks für das Ranking Deiner Website solltest Du die Onpage-Optimierung, als zweiten wichtigen Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung, nicht vergessen. Hierbei geht es darum, Deine Website technisch und inhaltlich so zu optimieren, dass Google alle relevanten Inhalte einfach erfassen kann und zudem die Relevanz Deines Contents für bestimmte Suchbegriffe erkennt. Um mit der Onpage-Optimierung zu starten, bietet sich ein schneller SEO Check an, mit dem Du einzelne Seiten auf die wichtigsten Onpage-Kriterien prüfen kannst. Für eine umfangreichere Analyse Deiner kompletten Website stehen Dir ebenfalls hilfreiche Tools wie Seobility zur Verfügung.

Analysiere Daten...
Bitte warten...