7 Möglichkeiten pro aktiv Backlinks zu generieren die deinen Traffic in die Höhe katapultieren

SEO Wolf

 

Wer ist nicht schon müde davon standing zu hören, dass einfach gute Inhalte geschrieben warden müssen, die dann ganz natürlich viele Links erhalten?

Es stimmt zwar bis zu einem gewissen Ausmaß, aber wenn die Leute warten bis die Links „natürlich“ auf ihre Seiten und Artikel gesetzt werden, dann dauert es mitunter Monate oder gar Jahre, bis man Tausende Besucher pro Monat erhält.

Um den Vorgang zu beschleunigen stellt sich die Frage, wie man diese Links bekommt, ohne Stunden damit jeden Tag zu verbringen? Nun, folge einfach den 10 Taktiken hier in diesem Beitrag. Mit jedem Schritt kann man eine Steigerung des Traffics feststellen.

Backlink Tipp #1: Beantworte Fragen in Frage & Antwort Portalen

Die Frage und Antwort Portale sind voll mit Leuten die nach Hilfe suchen. Alles was hier zu tun ist, ist nach den richtigen Keywords zu suchen und man wird Hunderte, wenn nicht sogar Tausende an passenden Fragen sehen.

Zum Beispiel schaut man einfach nach der Keyword Kombination „Content Marketing“. Mit einer kurzen Suche ist man in der Lage, die dazu passende Frage zu finden, ob Content Marketing eigentlich funktioniert.

SEO Frage & Antwort Portale

Diese Fragen beantworten und wenn es einen ganz speziellen Blogbeitrag oder Artikel von der eigenen Seite gibt, diese dann auch direkt zur Antwort dazu kopieren.

 

Das Bild hier oben zeigt die Idee. Es zeigt eine Frage mit der Antwort, worin ein Link mit angegeben werden kann. Der Link zeigt dann auf einen Artikel oder Blogbeitrag von der eigenen Seite und enthält selbstverständlich einen Mehrwert und Hilfe für die Lesenden.

Wenn man das so macht, muss man sicher gehen, dass man nicht einfach einen Link setzt, um einen Link zu erhalten. Veranstalte keinen Spam in den Frage und Antwort Portalen, denn dies wird sich auch auf deine Seite sehr negativ auswirken. Stattdessen versuche zu helfen und großartige Antworten zu geben. Füge auch nur einen Link dazu, wenn es wirklich Sinn macht.

Backlink Tipp #2: Helfe einem Journalisten bei der Reportage

Schon einmal etwas von Pressearbeit gehört? Sicherlich hat das jeder schon.

Dazu gibt es verschiedene Webseiten, auf denen du in Kontakt mit Journalisten und Presseleuten kommen kannst. Auch die Redakteure suchen selbst immer nach guten Inhalten.

Dabei ist die Auswahl nicht nur auf die großen Zeitungen beschränkt, sondern vor allem auf regionale Leute, auch Regionalfernsehen kann interessant sein. Da die Zeitungen dann einen guten Bericht über regionale Entwicklungen erhalten, ist die Erwähnung kostenlos und spart große Anzeigen.

Vielleicht bekommt man nicht viele Links von den Zeitungsseiten, aber sie sind sehr wertvoll und helfen den Traffic nach oben zu bringen. Viele Menschen haben großes Vertrauen in die Empfehlungen von Zeitungen.

Um diese Links zu erhalten, braucht man nur aktuelle Entwicklungen mitzuteilen oder Informationen zu einem interessanten Thema liefern.

Backlink Tipp #3: Finde inaktive Links, die auf Ressourcen oder Produkte führen

Inactive Links wieder zu nutzen ist schwer, wenn man nicht auf die richtige Art an inaktiven Links achtet. Eine Menge Blogs und Webseiten haben sie, aber nur wenige reparieren diese Links.

Das beste ist, wenn man Seiten für Ressourcen findet die für das eigene Thema passen und dort nach inaktiven Links schaut auf diesen Seiten. Der Erfahrung nach reparieren Webmaster und Seitenbetreiber die inaktiven Links auf Seiten mit Verweisen auf andere Seiten viel lieber, als bei Links die innerhalb von Artikeln stehen. Und diese liefern auch mehr Traffic

Um diese inaktiven Links zu finden, kann man verschiedene Tools benutzen.

Bei der Benutzung sollte man wiederum darauf achten, dass man Keywords und Suchanfragen mit „Ressourcen“ verwendet oder andere Begriffe, die für solche Seiten gerne verwendet werden.

Backlink Tipp #4: Foren speziell für die Themenbereiche

Wer hat nicht schon Foren benutzt um Links aufzubauen? Wenn nicht, warum nicht?

Die Risiken sind, dass man von einer Pinguin Bestrafung betroffen ist. Aber angenommen man nimmt nur an relevanten Foren teil und überfüllt diese nicht mit unnötigen Links, sollte man keiner großer Gefahr ausgesetzt sein.

Zum Beispiel kommt ein bestimmtes Thema in den dafür speziellen Foren auf. Jedes Mal wenn das Thema diskutiert wird, steigt die Besucherzahl um das Doppelte an. Es ist nicht zu schade um einen Link reinzusetzen.

Wenn man auf Fragen in den Foren antwortet sollte man die gleichen Regeln einhalten wie bei Fragen auf den Frage und Antwort Protalen. Es muss nützlich sein und die Frage beantworten und wenns passt, dann auch einen Link dazu setzen.

Nochmals, man sollte die Foren nicht mit Links vollmüllen. Nur Fragen beantworten wenn es wirklich Sinn macht und sichergehen, dass die Antwort auch überlegt ist.

Wenn man einen Link auf die eigene Seite setzt, eher keinen wichtigen Anchortext verwenden.

Backlink Tipp #5: Links zu relevanten Seiten setzen

Das mag vielleicht sehr verrückt klingen, aber auf andere wichtige Seiten zu verlinken in dem eigenen Content ist eine großartige Möglichkeit Linkaufbau zu betreiben.

Beispielsweise kann man in einen eigenen Beitrag bis zu 25 Links unterbringen, je nachdem wie lang der Inhalt ist.

Bevor man den Beitrag veröffentlicht, holt man sich von jeder der Seiten eine E-Mail-Adresse von der Seite oder von jemand der dort arbeitet. Wenn man keine Mailadresse von jemanden findet, dann einfach direkt die Abteilung für Marketing anschreiben. Meist stehen aber in den Kontaktangaben einer Webseite die entsprechende E-Mail für Anfragen drin.

Dann sendet man eine personalisierte E-Mail an jede dieser Seiten.

Hallo (Name der Person),

ich wollte nur wissen lassen, dass ich denke, dass (Name der Webseite) ist ein großer Fund an wichtigen Informationen. Deshalb habe ich in meinem letzten Blogbeitrag davon berichtet (Link zum eigenen Artikel).

Ich weiß, dass Sie wohl etwas beschäftigt sind, daher brauchen Sie nicht zu antworten. Aber wenn Sie mal einen kurzen Moment Zeit haben, können Sie sich den Artikel mal ansehen. Wenn er Ihnen gefällt, steht es Ihnen frei, den Artikel selbst zu verbreiten.

Danke

(eigener Name)

Niemand sollte erwarten, dass die eigene Seite einen Link zurück erhält. Manche der Leute machen das natürlich, aber es ist eine geringe Anzahl von weniger als 6%. Etwas ein Viertel aller Menschen die angeschrieben wurden werden über Twitter den Beitrag verteilen oder über Facebook. Diese Handlungen wird mehr Besucher bringen auf deine Webseite und eine gewisse Anzahl dieser Besucher werden dann auch die eigene Seite zurück verlinken.

Backlink Tipp #6: Round Up Artikel als Backlinkquelle

So jetzt kann jeder mal schätzen was die beliebtesten und am meisten verlinkten Webseiten sind im ganzen Internet? Es sind Round Up Beiträge.

Wer noch nicht viel Ahnung von solchen Beiträgen hat, der hat sie sicherlich schon mal gesehen. Das sind Artikel, in denen dann mehrere Experten ihre Meinung zu einem bestimmten Thema abgeben.

So ein einfacher Beitrag wird mehrere Hundert Mal in den sozialen Medien geteilt und erhält viele Links zugesprochen.

Wie erstellt man nun einen solchen Beitrag? Alles was man dazu tun muss ist, eine Reihe an Experten ausfindig zu machen in dem eigenen Themengebiet und sie eine Frage stellen. Es ist nicht mehr als eine Frage notwendig, denn das würde die Anzahl der Antworten stark minimieren.

Sagen wir man sammelt so die Antworten von 25 Experten für einen Round Up Beitrag. Das sollte die kleinste Anzahl der Experten sein, weil weniger Leute auch nicht sehr gut funktionieren.

Es empfiehlt sich einen Beitrag zu machen mit mindestens 50 Experten. Wenn man diese Experten anschreibt, sollte man sicher sein, dass man ein Datum angibt bis wann man sich eine Antwort wünscht. Zusätzlich sollte man auch doppelt so viele Experten anfragen, die man für den eigenen Beitrag benötigt, da auch vielleicht nur die Hälfte an Experten antwortet.

Wenn man nun seinen Round Up Artikel fertiggestellt hat, kann man jedem Experten eine E-Mail senden wie bei dieser Vorlage:

Hallo (Name des Experten),

Ich wollte mal Danke sagen für die Teilnahme in der Expertenrunde über [THEMA EINFÜGEN].

Sie können den Artikel nun hier finden [URL EINFÜGEN], Auch habe ich Ihnen direkt einen Link auf Ihre Webseite gesetzt.

Gerne können Sie den Beitrag nun selbst auf Twitter oder andere Kanäle verbreiten und ihn mit Ihren Followern teilen.

Vielen Dank für die Teilnahme

[NAME EINFÜGEN]

Ähnlich wie der Backlink Tipp #5 bringt dieser Tipp mehr Besucher aus den sozialen Medien. Eine Anzahl der Besucher wird auch hier einen Link auf den Artikel setzen.

Backlink Tipp #7: Verfolge die Links der Konkurrenz

Jede Software für Backlinks kann sagen wer auf die eigene Webseite verlinkt und auch, wer auf die Webseiten der Konkurrenz verlinkt. Aber nur wenige der Tools sortieren die Ergebnisse nach Aktualität.

Kognitives SEO hat ein Tool, das auch die Aktualität der Links anzeigt. In anderen Worten wird es jemandem anzeigen, wer als letztes auf eine Seite verlinkt hat. Alles was man dazu tun muss ist den Button „Letzte Links“ zu drücken innerhalb des eigenen Dashboards.

Linkaufbau DashboardBildquelle: http://cognitiveseo.com/blog/3368/fresh-links-fine-tuned-backlink-explorer/

Wie zu erkennen ist liefert Kognitives SEO eine Liste von den neuesten Verlinkungen.

Man kann die Liste nun manuell für eine Seite aufbauen mit einer E-Mail wie diese hier nun als Vorlage dienen kann:

Hallo [NAMEN EINFÜGEN],

Ich habe gerade auf dem Blogbeitrag auf [Artikelname und Link zum Artikel]  gelesen und bemerkte dass dort kein Link zu [Link zur eigenen URL] ist. Ich bin mir nicht sicher ob Si emit dieser Seite bekannt sind, aber sie kann Ihren Lesern etwas über [den Wert einfügen den die Leser vom eigenen Artikel haben] erfahren.

Ich dachte mir einfach, dass ich das Ihnen mitteile, da Sie auf die Seite [Webseite der Konkurrenz einfügen] verlinkt haben, aber diese Quelle wohl vergessen haben [eigene URL einfügen].

Wie auch immer, bitte weiter mit der großartigen Seite und Arbeit machen, den ich mag die Inhalte hier und lese gern mit.

Eur Leser,

[Eigenen Namen einfügen]

Für jede von 100 solcher E-Mails die man versendet, erhält man etwa 7 bis 10 Links. Das ist nicht sehr viel, aber es kommt mit der Zeit etwas zusammen.

Zusammenfassung

Ein gutes Produkt zu erschaffen oder einen guten Service anzubieten oder großartigen Content zu schreiben garantiert keinesfalls, dass die Leute diesen Inhalt auch verlinken. Wenn man Links und Empfehlungen und noch wichtiger Traffic generieren möchte, dann muss man proaktiv tätig werden.

Wenn man die hier genannten Taktiken hier testet wird man zusätzlich zu mehr Backlinks und den vermutlich auch ansteigenden Traffic etwas anderes bemerken. Nämlich einen Anstieg an Besuchern aus den verweisenden Seiten.

Gibt es weitere Möglichkeiten proaktiv neue Besucher zu generieren?

Wenn Sie natürlich Links generieren wollen, hilft Ihnen vielleicht dieser Beitrag.

5 Antworten
  1. Pete
    Pete says:

    Echt guter Content. Das mit Round Up Artikeln klingt sehr aufwendig, aber ich werde das mal ausprobieren (hatte ich bisher auch noch nicht:))
    Danke und weiter so.
    Lg
    Pete

  2. Mathias Müller
    Mathias Müller says:

    Hallo,

    super Zusammenfassung. Die Analyse der Konkurenz ist für mich ein wichtiger Punkt, den ich bis jetzt nicht betrachtet hatte.

    Wenn ihr möchtet könnt ihr auch einen Kommentar auf meinem neuen Blog prima-produkte.de hinterlassen.

    Beste Grüße

    Mathias

  3. S.H.
    S.H. says:

    Hallo ich bin ein interessierter Leser euer Blog hat mir gefallen und ich bin sehr schwer begeistert. Danke für die vielen Informationen.

  4. Harry Neuer
    Harry Neuer says:

    Guten Tag,
    vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Artikel.
    Ich werde auf jeden Fall, einige Tips probieren umzusetzen.

    Alles Gute
    Harry

Kommentare sind deaktiviert.